Hagebuttenpulver bei Gelenkschmerzen


Hagebuttenpulver gegen Gelenkschmerzen

Hagebuttenpulver kann wirksam die Behandlung von Gelenkschmerzen unterstützen.

Durch Überanstrengung, Verschleißerscheinungen oder Entzündungen kann es zu Schmerzen in den Gelenken (z. B. Knie, Hüfte, Schulter, Hände) kommen. Das aus den getrockneten Früchten der wilden Heckenrose (lat. Rosa canina) hergestellte Hagebuttenpulver kann als Nahrungsergänzungsmittel wirksam die Behandlung von Gelenkschmerzen unterstützen.


Patientenstudien beweisen die Wirksamkeit von Hagebuttenpulver

Gesunde Gelenke sind Voraussetzung für die Beweglichkeit. In verschiedenen Studien mit Schmerzpatienten konnte bewiesen werden, dass Hagebuttenpulver, insbesondere der in den Hagebuttensamen enthaltene Aktivwirkstoff Galaktolipid, eine entzündungshemmende Wirkung besitzt. Denn Galaktolipid, ein Molekül aus Zucker und Fettsäuren, verhindert, dass Leukozyten (weiße Blutkörperchen) in den Entzündungsherd eindringen können, wodurch einerseits die Entzündung zurückgeht, andererseits aber auch das Schmerzempfinden deutlich verringert wird.

Zudem konnte auch nachgewiesen werden, dass durch die regelmäßige Einnahme von Hagebuttenpulver nicht nur die Schmerzen gelindert werden können, sondern auch deutlich weniger pharmazeutische Schmerzmittel benötigt werden. Denn bereits 10 Tage nach der ersten Anwendung kann die entzündungshemmende Wirkung des in Hagebuttenpulver enthaltenen Galaktolipids eintreten, sodass die Gelenkschmerzen geringer werden und eine verbesserte Beweglichkeit in den Gelenken auftritt.

Hagebuttenpulver kann somit eine Alternative zu pharmazeutischen Schmerzmitteln (z. B. Paracetamol, Diclofenac oder ASS) sein. Gleichzeitig müssen Betroffene mit weniger Nebenwirkungen rechnen, da die Einnahme pharmazeutischer Schmerzmittel um etwa 40 Prozent reduziert werden kann.